„Berlin kann Olympia”

Was heute noch Fiktion ist, könnte Wirklichkeit werden – wenn Sie es wollen! Olympia in Berlin!

Wenn Sie mitmachen, sind in Berlin andere Spiele möglich: Spiele zum Anfassen und Erleben, die zur Stadt und zu den Menschen passen. Spiele mit Esprit und Kreativität, die der ganzen Stadt langfristig nutzen. Spiele mit Augenmaß, die sich auf die Olympische Idee besinnen. Spiele, die echte Begeisterung auslösen, weil der Sport im Vordergrund steht. Berlin bietet hierfür beste Voraussetzungen: Ein Großteil der benötigten Sportstätten ist bereits inner- und außerhalb der Stadt vorhanden. Die Verkehrsinfrastruktur ist schon jetzt bereit für Olympia. Und die Hotelkapazitäten sind in Berlin längst auf olympischem Niveau. Hierdurch kann auf viele teure Baumaßnahmen verzichtet werden. Das ist nicht nur nachhaltiger, sondern spart auch Kosten.

 

Aktuell

PRESSEMITTEILUNG vom 28.01.2014:
Landesbeirat und Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung sind für die Paralympics in Berlin

PRESSEMITTEILUNG vom 05.02.2014:
„Wir wollen die Spiele!“ airberlin Airbus A320 als Olympia-Botschafter

ENGAGEMENT vom 17.02.2015:
Eliteschüler für Olympische und Paralympische Spiele

Stimmen für Berlin 2024

Machen auch Sie mit: Geben Sie Ihr kurzes Statement für Olympische und Paralympische Spiele in Berlin ab. Jetzt mitmachen!

Günther Jauch, Showmaster und Morderator

Günther Jauch

Moderator und Showmaster
„Olympische und Paralympische Spiele können, wie zuletzt in London, großartige Events für Fairness und Völkerverständigung sein. Ich finde es falsch, wenn immer mehr sportliche Großereignisse ausgerechnet von autokratischen Systemen organisiert werden. Berlin als Hauptstadt eines demokratischen Deutschlands wäre ein großartiger Gastgeber für die Spiele.“
Jérôme Boateng

Jérôme Boateng

Berliner Fußball-Weltmeister 2014 der deutschen Nationalmannschaft
„Ich will die Spiele, weil ich auch 2024 wieder ein Sommermärchen in Berlin erleben will!“
Eric Schweitzer, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Berlin

Eric Schweitzer

Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Berlin
„Olympische und Paralympische Spiele wären ein echter Schub für den Wirtschaftsstandort Berlin. Darum unterstützt die Berliner Wirtschaft eine Bewerbung der Stadt.“

Manfred Breitenstein

weil der berliner Bär ohne Olympia ganz traurig wär-

Heiko Lindemann

wir können nachhaltige Spiele, weil unser Konzept keine millionenschwereren Neubauten benötigt, das olympische Dorf neuen preiswerten Wohnraum bringt, unsere vorhandenen Sportanlagen modernisiert und instant gesetzt werden und vor allem auch weiterhin genutzt werden. Wir haben kurze Wege, eine begeisterungsfähige Bevölkerung (wenn wir erstmal in Fahrt gekommen sind) und wir haben wie keine...

Oliver Metjé

Die olympischen als auch die paralympischen Spiele sind fantastische Sportevents für Wettbewerb, Fairness, Begeisterung und länderübergreifende Kommunikation. Berlin als Hauptstadt Deutschlands bringt die besten Voraussetzungen für die Austragung der Spiele mit und wäre bestimmt ein großartiger Gastgeber!
Alle Unterstützerinnen und Unterstützer

Was uns wichtig ist

Grundprinzipien für eine mögliche Olympiawerbung


  • Besinnung auf die Olympische Idee. Im Mittelpunkt der Spiele stehen die Athletinnen und Athleten, die olympischen Werte und der sportliche Wettkampf.

  • Beteiligung. Die Berlinerinnen und Berliner werden von Anfang an in den Bewerbungsprozess einbezogen. Ziel: Eine Olympiabewerbung, gestaltet und getragen von der Stadtgesellschaft.

  • Spiele mitten in der Stadt. Die Spiele sind ein Sportfest für Berlin und die ganze Welt – nicht in einem isolierten Olympiaquartier, sondern im Herzen der Stadt. Mit dem „Olympic Campus“ entsteht ein zentraler Ort, an dem Spiele von den Berlinerinnen und Berlinern mit Gästen aus aller Welt gefeiert werden.

  • Nachhaltigkeit. Die Spiele bieten der Stadt und den Menschen auch über die Wettkämpfe hinaus einen ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Mehrwert. Zur Nachhaltigkeit gehört das Ziel klimaneutraler Spiele („smart games“) ebenso wie die bürgerfreundliche Gestaltung von Eintrittspreisen oder die Sicherstellung sozialer Standards bspw. bei Bauprojekten.

  • Augenmaß. Berlin setzt auf seine hervorragende Infrastruktur; bauliche Gigantomanie wird es nicht geben. Die Ertüchtigung der vielen bestehenden Berliner Sportstätten geht vor Neubau.

  • Transparenz. Berlin steht bereit für ein faires und transparentes Bewerbungsverfahren – dazu gehört auch vollständige Transparenz bei den Kosten.